Partnervermittlung und Singlebörsen Blog

Kontaktanzeigen im Internet

21st Oktober 2008

Kontaktanzeigen im Internet

Abgesehen von Datingbörsen gibt es noch die klassische Kontaktanzeige. Zu der heutigen Zeit natürlich auch im Internet. Allerdings hat sich hier noch kein Marktführer hervortun können. Jeder Kontaktanzeigenmarkt kämpft mit ein paar hundert Kleinanzeigen. Letztendlich sind es dann aber, addiert, sicherlich über 2 Millionen Singles die es mit einer Kontaktanzeige versuchen. Diese Methode ist also noch kein Auslaufmodell.

Was allerdings dann sehr wohl ein Auslaufmodell ist, betrifft das Chiffre System. Anonyme Nachrichten kann ich auch per Email schreiben. Es geht auch viel schneller und direkter. Vor allem ist es kostenlos. Chiffre Anzeigen kosten immer Geld (die Dienstleistung muss ja bezahlt werden). Es gibt auch nicht mehr viele Zeitungen die ausschließlich mit diesem System arbeiten. Viele Verlage haben sich den digitalen Umständen angepasst.

quoka kontaktKontaktanzeigen sollten immer kostenlos sein. Weder das Inserieren noch und das Lesen sollte Geld kosten. Leider sieht das Kijiji nicht so und hat jetzt die Kontaktanzeigen Kostenpflicht gemacht. Eigentlich schade, da mir dieser Kleinanzeigenmarkt doch noch am besten gefällt. Bei Quoka.de und Markt.de sind die Anzeigen übrigens kostenlos und sicherlich nicht von schlechterer Qualität.

Quoka bietet sogar och das Chiffre System an. Aber halt nicht exklusiv. So kann man sehr wohl KOSTENLOS auf die Kontaktanzeigen Antworten. Einfach per eMail aber dennoch Anonym.

Was aber sehr nervt ist der Umstand, dass man mindestens 3 Seiten abgrasen muss um alle Kontaktanzeigen zu sehen. Das kann sehr zeitraubend sein. Leider sind viele Kontaktanzeigen auch ohne Bild. So ist man gezwungen den Text auch wirklich zu lesen. Es ist immer sehr anstrengend eine Anzeige zu studieren um dann, ganz am Ende, festzustellen das die Frau bzw. der Mann viel zu alt bzw. zu jung ist.

friteZufällig bei surfen im Netz habe ich frite.net gefunden. Mir ist zwar nicht klar, was diese Seite überhaupt bezwecken möchte, allerdings scheinen die einige 100.000 Kontaktanzeigen von verschiedenen Seiten gesammelt zu haben. Sie Teasern nur einen kleinen Teil der Anzeige an und verlinken dann direkt auf die Quelle der Anzeige (zum Bespiel Kijiji oder Markt.de).

Ich finde das sehr komfortabel. So muss ich also jetzt nicht 100 von Seiten nach dem geeigneten Single durchsuchen. Ich kann mir die Daten auf Frite suchen und direkt die Anzeige anspringen. Hier gibt es die Kontaktanzeigen bei Frite.net

Das Design ist zwar schrecklich, aber was soll’s. Hauptsache das Design der Frauen oder Männer die dort zu finden sind, ist ansprechend :

Geschrieben in Kontaktanzeigen |

Kommentar hinterlassen

weiter »