21st Dezember 2007

Partnersuche per DNA

Bei der Online Partnervermittlung ScientificMatch.com soll es möglich sein, mittels DNA Test den perfekten Partner zu finden. Wissenschaftler sollen den “Geheimcode” für die richtige Chemie zwischen zwei Partnern gefunden haben.


DNS PartnersucheGrundlage dieser DNA Partnersuche ist die analyse des Immunsystems. Die Partnerwahl trifft meistens auf eine Person, die ein anderes Immunsystem hat. Wäre auch Logisch, damit der Gen-Mix der beiden dann gesunde und widerstandsfähige Kinder hervorbringt. Partner nehmen diese Singnal per geruch wahr. Das heisst, sie können im Unterbewusstsein riechen ob der Partner geeignet ist oder nicht. Frauen die zum Beispiel die Pille nehmen, verändern den Körpergeruch und sind für potenzielle Partner vielleicht nicht mehr so interessant wie vorher.

Das Resultat dieser Partnersuche soll laut ScientificMacht eine besserer Sex und eine gute Harmonie sein. Angeblich haben die Frauen länger und öfter einen Orgasmus. Es wird überdies auch nur selten einen Seitensprung in der Beziehung. Die Beziehung ist fruchtbar und die Kinder sehr viel gesünder als Paare die genetisch nicht zusammenpassen.

Eine solche Genanalyse kostet ca. 2000$ und kann aufgrund eine Speichelprobe erstellt werden. Von dieser Partnervermittlung sind allerdings Menschen ausgeschlossen die bereits Gewaltstraftaten begangen haben.
Bei Online Partnervermittlungen oder Datingbörsen kann man seinen Partner ausschließlich per Bild und Text kennenlernen. Dabei wird kein Geruch wahrgenommen.

Vielleicht ist das der Grund dafür, das es bei Online Bekanntschaften oft lange dauert bis man den geeigneten Partner finden. Nur bei dem ersten Dating kann man „riechen“ ob dieser Mensch der richtige ist. Wenn diese Methode tatsächlich funktionieren sollte, dann könnte das die Partnersuche erheblich abkürzen. Die genetische Partnersuche für automatisch geeignete Paare zusammenführen.

Blogs die auch über das Thema berichtet haben

  • Zum Thema: patnersuche
Geschrieben in News |

There are currently 4 responses to “Partnersuche per DNA”

Why not let us know what you think by adding your own comment! Your opinion is as valid as anyone elses, so come on... let us know what you think.

  1. 1 On Dezember 22nd, 2009, Helga said:

    Also, ich halte nicht viel von diesem DNA Zeugs. Allerdings bin ich auch der Meinung, dass ein persönliches Treffen wichtig ist, um die “Chemie” zu testen und sich gegenseitig mal zu “riechen”. Und doch kommt das meiste aus dem Bauch. Findet man den richtigen Partner, verändert sich die DNA sowieso wieder :)

  2. 2 On Juli 27th, 2010, Johannes said:

    Mich überzeugt das Konzept! Ich bin schon auf den Start der ersten deutschen “Genpartneragentur” gespannt. Auf deren Webseite (www.gmatch.cc) sind für die, die sich weiter mit dem Thema auseinandersetzen wollen gute Informationen zu finden. Den Gentest halte ich für sinvoll, da hier ein sehr alter menschlicher Instinkt für das Finden des Traumpartners analysiert wird. Ein Gegenüber aufgrund seiner Gene und das Immunsystems auszuwählen macht somit für mich Sinn. Es ist wohl kein alleiniges Ausschlusskriterium, aber ich denke ein wichtiger Bestandteil für eine gute Beziehung.

  3. 3 On September 30th, 2010, Robert said:

    Guten Tag,

    Jetzt mal ganz ehrlich, DNA hin oder her… Entweder man passt zusammen oder nicht! Mir kann doch kein DNA-Test vorschreiben mit wem ich heiraten soll!! Wenn ich den Charakter und das Aussehen von meinem Partner toll finde, dann kann die DNA Auch von einem Alien stammen, es wäre echt egal. Aber im Grunde muss jeder selber wissen, was er tut…

  4. 4 On Juli 12th, 2011, Genetische Partnersuche? said:

    Find ich nicht schlecht! Ich gehe davon aus, dass die DNA eine viel größere Rolle bei der Partnersuche spielt, als bisher angenommen wurde. Man sollte beachten, dass der Mensch im Grunde bei der DNA Forschung noch ganz am Anfang steht, auch wenn Wissenschaftler immer wieder betonen, wie weit sie doch sind. Aber das behaupten Wissenschaftler ja schon immer. Würde man eine Tageszeitung von 1970 aufschlagen, könnte man lesen, dass man bei der ein oder anderen Forschung schon kurz vor dem Durchbruch steht, und man weiß alles über das und dieses Thema. In Wirklichkeit ergeben sich fast täglich immer wieder neue Erkenntnisse, auch zu vermeintlich ausgelutschten Themen. Also, guter Ansatz!

Kommentar hinterlassen

weiter »